Unbeantwortete Gewissensfrage

Seit nun zwei Jahre beschäftigt mich eine unbeantwortete Gewissensfrage.

In der Vergangenheit habe ich immer wieder der Hausverwaltung der Universität darauf aufmerksam gemacht, dass einige Toiletten immer wieder sehr schmutzig sind und offenbar nicht ihrer Nutzung entsprechend häufig genug gereinigt werden. Die Hausverwaltung hat in einigen Fälle festgestellt, dass manche Toiletten nicht so häufig sauber gemacht wurden wie es sein sollte.

Zuerst kam zu mir ein leitender Angestellter der Reinigungfirma, um mir zu erklären, dass zu den mit der Universität vereinbarten Preise die vereinbarte Arbeit nicht geleistet werden kann. Die Universität vergibt die Reinigung ihrer Gebäude Unternehmen der freien Wirtschaft. Den Vorschriften für öffentlichen Einrichtungen folgend muss die Universität das billigste Angebot annehmen. In einem Fall teilte mir ein enttäuschte leitender Angestellter einer Reinigungfirma unserer Universität, die überboten wurde und folglich den Auftrag verlor, dass seiner Meinung nach die Arbeit zum neuen Preis gar nicht  durchzuführen sei.

Vor drei Jahren teilte mir die Person mit, die mein Arbeitzimmer seit einigen Jahren sauber gemacht hatte: „Mein Chef sagte mir, wenn Sie sich über die Reinigung der Toiletten wieder einmal beklagen, dann verliere ich meine Stelle.“ Dies war ein sehr kluger Zug von diesem Chef: Ein reines – wenn man es so nennen kann – Verwaltungproblem wurde für mich zu eine schwierige Gewissensfrage: Die Gefahr, jemanden in die Arbeitslosigkeit zu schicken, führte dazu, dass ich mich nicht mehr über Toiletten beklagte, die nach wie vor immer wieder sehr schmutzig sind. Die betroffene Person arbeitet  seit mehr als zwei Jahren nicht länger in Gebäude, wo sich mein Büro befindet. So wage ich, meine Geissensfrage zu offenbaren.

Ist denn Ethik in der Wissenschaft und in der Lehre, die wir Dozenten einzuhalten und zu ermitteln verpflichtet sind, von der Ethik im Allgemeinen zu trennen?

Sollten denn für eine Ausbildungsstätte nicht höhere ethische Maßstäben als zum Beispiel für eine Behörde gelten?

Würde die Reinigungarbeit nach China auswandern, wenn in dieser Branche Gehälter bezahlt werden würden, die keiner Aufstockung mit Sozialhilfe bedürfen würden?

FB

Tags: ,

Leave a Reply